In Kürze
Werdegang
Diplomarbeit
Doktorarbeit
Veröffentlichungen
3D Asynchronmotor
3D Gleichstrommotor
3D Kommuntatormotor
3D/VR Asynchronmotor
3D/VR Elektronikmotor
Virtuelle Elektromagnete
Digitaler Informationsraum
FormelForum
FlashTest XML-CMS
Print- und Onlinemedien
TestWeb
GETsoft API
TaskML
Virtuelle Lernräume
Virtuelle Praktikumsvorbereitung
Virt. Experimentierumgebung IGP1
Virt. Experimentierumgebung IGP2
Vorlesungsvideos
Webbasierte Werkzeuge
Schülerpraktikum Elektrotechnik
Sommeruniversität für Schülerinnen
Sommersprachkurs
WebSIS
Vorkurs Elektrotechnik FH Fulda
NAWITUR

Konzeption und Entwicklung einer interaktiven Lernanwendung in Virtual Reality am Beispiel eines Asynchronmotors


Ausgangssituation:


An der Technischen Universität Ilmenau finden bereits diverse Möglichkeiten des eLearnings Anwendung. Einen großen Bereich decken Web Applikationen ab. Seit geraumer Zeit besteht auch die Möglichkeit, komplexe Zusammenhänge mittels eines virtual reality Systems - der FASP (flexible audiovisuelle Stereoprojektion) – darzustellen. Für das VR-System stehen zwei Softwarelösungen zur Verfügung. Eine Software stammt von der Firma „ICIDO“ und trägt die Bezeichnung „vdp“. Die zweite Software stammt von der Firma „VRCOM“ und trägt die Bezeichnung „vd2“.
In der Diplomarbeit soll basierend auf einem bereits vorhandenem 3D–Modell eines Asynchronmotors eine Lernanwendung erstellt werden, die die Möglichkeiten des VR-Systems nutzt. Die Aufgabe umfasst die Entwicklung einer 3D-Lern-Applikation für das VR-System, die dem Nutzer ermöglicht, den Aufbau und die Funktionsweise eines Kleinmotors visuell zu erlernen und dabei interaktiv zu agieren.

Aufgabenstellung:

- aus der bereits erarbeiteten Web-Applikation/VRML-Modell ist ein Modell für die VR zu erstellen
- Untersuchung, welche der beiden an der TU Ilmenau verwendeten VR-Softwareprogramme für die Umsetzung der Lernanwendung besser geeignet ist
- Grundlage hierfür bildet die Entwicklung eines Bewertungskatalogs auf Basis von Softwareergonomie-, Style Guides- und Usability- Vorgaben


Diplomand: Dirk Siewert (Medientechnologie)

Betreuender Hochschullehrer: Prof. Krömker, Dr.-Ing. A. Möckel (Fak. EI)

Wissenschaftliche Betreuer: Dipl.-Ing. Sebastian Metag, Dr.-Ing. Volker Neundorf

Status: beendet, 06/2010

(Texte aus der jeweiligen Aufgabenstellung oder aus dem Expose bzw. der schriftlichen Arbeit der jeweiligen Studierenden)