In Kürze
Werdegang
Diplomarbeit
Doktorarbeit
Veröffentlichungen
3D Asynchronmotor
3D Gleichstrommotor
3D Kommuntatormotor
3D/VR Asynchronmotor
3D/VR Elektronikmotor
Virtuelle Elektromagnete
Digitaler Informationsraum
FormelForum
FlashTest XML-CMS
Print- und Onlinemedien
TestWeb
GETsoft API
TaskML
Virtuelle Lernräume
Virtuelle Praktikumsvorbereitung
Virt. Experimentierumgebung IGP1
Virt. Experimentierumgebung IGP2
Vorlesungsvideos
Webbasierte Werkzeuge
Schülerpraktikum Elektrotechnik
Sommeruniversität für Schülerinnen
Sommersprachkurs
WebSIS
Vorkurs Elektrotechnik FH Fulda
NAWITUR

Interaktives 3D Modell eines Asynchronmotors

Ausgangssituation:


Zum weiteren Ausbau der Virtuellen Experimentierumgebung für IGP2 und zu Demonstrationszwecken in der Lehre soll ein in Autorensysteme und Webseiten leicht einbaubares 3D Modell eines Asynchronmotors erstellt werden. Durch die plastischen Visualisierungen soll den Studierenden der Aufbau und die Funktionweise des Motors explorativ vermittelt werden. Zusätzlich zu Visualisierungen und Interaktionen werden in diesem Modell vorberechnete Diagramme bei Parameteränderung angezeigt. Die Vorarbeiten daz wurden im Medienprojekt Interaktives 3D Modell eines Gleichstrommotors geleistet.

Aufgabenstellung:

3D Modellierung und Entwicklung eines interaktiven Online-Moduls Asynchronmotor

- 3D und Explosivdarstellungen des verwendeten Asynchronmotors

Implementation von Interaktionsmöglichkeiten wie z.B.:
- Schrittweise Zerlegung in Bauteilkomponenten
- Wahl der räumlichen Ansicht
- Wahl der zusätzlichen Informationssichten (z.B. Beschriftungen, Hilfen etc)
- Nutzung von webbasierten 3D Technologien (z.B. VRML, X3D)
- Integration von parameterabhängigen Diagrammen

Diplomandin: Jingsi Cui (Medientechnologie)

Betreuender Professor: Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. H.-U. Seidel (Fak. EI)

Wissenschaftliche Betreuer: Dr.-Ing. A. Möckel, Dipl.-Ing. Volker Neundorf, Dr.-Ing. Vera Yakimchuk,

Status: beendet, 10/2008

(Texte aus der jeweiligen Aufgabenstellung oder aus dem Expose bzw. der schriftlichen Arbeit der jeweiligen Studierenden)